7 Fragen an Denis

7 Fragen an Denis

aus Frankreich
Ingenieur in Hannover

1. Was war für dich überraschend oder neu, als du hier angekommen bist?
What was surprising or new to you when you arrived here?

Was mich überrascht hat, ist das schnelle Mittagessen. Hier isst man wirklich schnell. In Erlangen zum Beispiel habe ich beim Essen nichts gesagt und war trotzdem der Letzte, der fertig war.
In Deutschland ist man gesetzestreuer. Man geht zum Beispiel nicht bei rot über die Ampel, habe ich beobachtet. In Frankreich ist es normal, den Regeln nicht zu folgen.
Was der Chef sagt, wird meistens für richtig befunden und befolgt. In Deutschland geht man weniger auf die Straße (Anmerkung: auf die Straße gehen=demonstrieren) als in Frankreich.
What surprised me was the quick lunch. Here you eat really fast. In Erlangen for example I didn’t say anything while having lunch and still I was the last one to finish.
In Germany you are more law-abiding. You won’t cross the street when the traffic light is red. In France it’s normal not to follow the rules.
What the boss says is usually considered to be right and people will follow it. In Germany people protest and demonstrate less often than in France.
2. Was genießt du hier?
What do you enjoy here?
Ich bin (wann war das nochmal?) in Erlangen angekommen. Die Lebenqualität hier empfinde ich als sehr hoch: Man kann überall Fahrrad fahren und es gibt viel Natur, wo man spazieren gehen oder joggen kann. In Erlangen gab es im Sommer viele Dorffeste. Die “Kirchweihe”, ein Bierfest, hat mir gefallen. Die Leute sind zufrieden und genießen die Zeit. Davor habe ich in London gelebt, was ich sehr stressig fand: dauernd U-Bahn fahren, ständiges Gedränge, viel Arbeit und allgemein viel Stress! So ähnlich war es auch in Paris. Hier finde ich es entspannter. Besonders in Bayern fand ich das Leben ruhiger. 

Hannover hat nicht so einen guten Ruf. Aber es liegt sehr zentral und das ist praktisch, wenn man viel reisen muss.
Mir gefällt es sehr, dass die Deutschen Experten auf ihrem Gebiet sind. In Frankreich haben wir vor allem Allgemeinwissenschaftler, während man sich in Deutschland während des Studiums spezialisiert. Die Leute hier verstehen ihr Fach. Und es ist angenehm, dass sie nicht so viel “quatschen”.

Ich genieße den Umgang mit den Kollegen. Sind sind freundliche Personen, die immer mehr wissen, verstehen und sich weiterentwickeln wollen. Sie stellen deshalb viele Fragen. Ich habe den Eindruck, Deutsche sind Praktiker, mehr als Franzosen. Sie haben scheinbar das Motto “Nicht lange reden, sondern machen!”.

I arrived in Erlangen (when was it again?). The quality of life is, in my opinion, very high: You can cycle everywhere and there is a lot of nature where you can go for a walk or jogging. In Erlangen there where a lot of village festivals taking place. The “Kirchweihe”, a beer festival, which I liked a lot. People are happy and enjoy themselves. Before I lived in London which was stressful to me: constant rides on the subway, always crowded, lots of work and in general plenty of stress! Paris was similar.
Here life seems to me more stress-free. Especially in Bavaria life looks more calm to me.

Hanover does not have such a good reputation. But is centrally located and this comes in handy when you have to travel frequently.
What I like is that Germans are experts on their domain. In France we have above all general scientists while in Germany students specialize during their studies. People here understand their domain. And it’s pleasant to me that they don’t spend that much time on “chatting”.

I enjoy the contact with my collegues. They are friendly persons that always want to know more, understand better and develop further. This is why they ask many questions. My impression is that Germans are practitioners, more than the French. They seem to have the motto “Don’t talk for a long time, just do it!”.

3. Was vermisst du am meisten?
What do you miss most?

Wenn ich nach Frankreich fahre, kaufe ich Baguette, Pain au chocolat, Käse und Rotwein – das vermisse ich am meisten. Das ist wohl typisch französisch.

When I go to France I will buy baguette, pain au chocolat, cheese and red wine – this is what I miss most. Seems to be typically French.

 

4. Was ist dein Lieblingsort?
What’s your favourite place here?

Hier in Hannover: der Lindener Markt. Der Markt am Samstag ist ein schöner Treffpunkt, denn er ist gemütlich. Man trifft nette Leute und kann Kaffee trinken.

Ansonsten mag ich Bayern sehr gerne. Die Landschaft, besonders die Berge und die Stadt Landshut. Das Schloss Neuschwanstein ist wie im Film, sehr schön. Auf der Zugspitze war ich noch nicht, aber dorthin möchte ich mal. Auch Hamburg als Stadt am Wasser ist für mich sehr attraktiv.

Here in Hanover: the Lindener Markt (the farmer’s market in Linden, a part of town in Hanover). The market is a nice meeting point, it is gemütlich (comfortable). You meet nice people and can have coffee.
Besides I like Bavaria very much. The landscape, especially the mountains and the town of Landshut. The Neuschwanstein castle is like in a movie, very beautiful. I haven’t been on the Zugspitze (the highest mountain in Germany) but I would like to go there. Hamburg as a waterside city is also very attractrive to me.


5. Was hättest du am Anfang anders machen sollen? Hast du Tipps für Expats, die neu nach Deutschland kommen?
What should you have done differently in the beginning? Do you have hints for expats who just arrived in Germany?

Ich würde probieren, früher Verbindungen zu Deutschen aufzubauen. Zu Anfang war ich nur in der Expat Community und ich habe wenig Deutsch gesprochen. Ich empfehle, deutsche Freunde oder eine/n deutsche/n Partner/in zu finden. Dann lernt man schneller Deutsch.
Außerdem würde ich viel mehr durch Deutschland reisen. Ich kenne Deutschland eigentlich nicht so gut, aber es ist ein sehr schönes und vielfältiges Land. Noch ein Tipp ist, Regeln ernster zu nehmen als man das vielleicht in der Heimat tut. Und Tickets für die

U-Bahn in Hannover kauft man nicht erst in der Bahn, sondern vor der Fahrt.

I would try to build a rapport to Germans earlier. In the beginning I was only in the expat community and I rarely spoke German. I recommend to find German friends or a German partner. Then you’ll learn German more quickly.
Besides I would travel more around Germany. In fact don’t know Germany that well but it is a really beautiful and diverse country.
Another hint is to take rules more seriously than you might do it in your home country. And you don’t buy the tickets for the subway in Hanover on the train but before the ride.


6
. Was ist dein heißester Tipp zum Deutschlernen? Was hat für dich am besten funktioniert?
What is your top hint to learn German? What worked best for you?

Wie ich oben sagte, halte ich den Kontakt zu Deutschen am wichtigsten. In eine WG mit Deutschen zu ziehen hat mir sehr geholfen, mein Deutsch zu verbessern. Und auch in einen Sportverein einzutreten, soll sehr helfen – das habe ich von anderen gehört.As I said before, I consider the contact with Germans the most important. To move into a shared flat with Germans helped me very a lot to improve my German. And to join a sports club is said to be very helpful – this is what I heard of others.

7. Was ist dein Lieblingswort auf Deutsch?
Which is you favourite word in German?

Meine Lieblingswörter sind “Energie” und “Zum Wohl!”.

Generell finde ich die deutsche Sprache wirklich schön – es steckt Mathematik dahinter. Das merke ich besonders, wenn ich auf Deutsch lese.

My favourite words are “Energie” (“energy”) and “Zum Wohl!” (“To your health!”).
The German language is in general really beautiful – there is mathmatics behind it. This is what I notice when I read in German.

Share
en_GBEnglish (UK)
en_GBEnglish (UK) de_DEDeutsch